Alle Flüge von Pakistan in die VAE werden ausgesetzt, bis ein Labor zum Testen auf Covid-19 eingerichtet ist, teilte die General Civil Aviation Authority (GCCA) der VAE mit.

Das Verbot, das Transitflüge umfasst, folgt auf die Nachricht, dass 26 Personen an Bord eines Emirates-Fluges von Pakistan nach Hongkong über Dubai ein Coronavirus hatten. Emirates hat seine Flüge von Pakistan am 24. Juni kurzerhand eingestellt.

Die GCCA empfahl den von der Aussetzung betroffenen Passagieren, ihre Flüge mit ihrer Fluggesellschaft zu verschieben.

Das Virus trifft Pakistan mit 206.512 Fällen und 4.167 Todesfällen schwer. Viele in den VAE lebende pakistanische Staatsangehörige haben ihre Arbeit verloren, und vor den Reisezentren bilden sich lange Schlangen, um auf Rückführungsflüge zu warten.

Der Generalkonsul des pakistanischen Konsulats in Dubai, Ahmed Amjad Ali, sagte, Pakistans größtes Rückführungsprogramm habe 30.229 gestrandete Bürger aus Dubai und den nördlichen Emiraten nach Pakistan zurückgebracht.

Das Konsulat hat pakistanische Einwohner während der Krise unterstützt, von der Bereitstellung von Laptops für Studenten bis zur Verteilung von kostenlosen Flugtickets.

Lebensmittelpakete wurden an 17.000 bedürftige Familien verteilt, und das Konsulat versorgte 460 obdachlose pakistanische Bürger in Dubai mit Lebensmitteln und Wohnraum.



Markus Wischenbart