Die Architektur des Hotels lässt sich „von den Theaterfassaden, den Vorhängen, den Bögen der Arena und der Terrasse von Julia inspirieren“, während die Kopfteile in den Zimmern „die wunderschön erhaltenen Fresken der Stadt imitieren“.

Es verbindet drei weitere Hotel Indigo Hotels in Italien – Hotel Indigo Rom St. George, Hotel Indigo Venedig – Sant'Elena (das im letzten Sommer eröffnet) und Hotel Indigo Mailand – Corso Monforte (die auch im Jahr 2019 eröffnet).

Die Marke Hotel Indigo wurde 2004 eingeführt und verfügt derzeit über rund 120 Hotels in über 15 Ländern, einschließlich der jüngsten Neueröffnungen in Madrid und Brüssel. Weitere 104 Hotels befinden sich in der Pipeline der Marke, die in den nächsten drei bis fünf Jahren eröffnet werden sollen.



Markus Wischenbart